Doppelsieg in Hagsfeld

Unsere Erste traf am heutigen Sonntag auf den ASV Hagsfeld. Nach dem Remis gegen den Tabellenführer Neureut wollte man heute auswärts drei Zähler verbuchen. In einem Spiel, welches von böhigem Wind und Regen mit schweren Platzverhältnissen gekennzeichnet war, ergriff unsere Mannschaft von Beginn an die Initiative. Immer wieder konnte sich unser Team Torchancen herausspielen, vom Gastgeber war phasenweise überhaupt nichts zu sehen. Schon in Hälfte Eins wurde der Ball mehrmals in den Fünfmeterraum des Gegners gespielt, ehe das Spielgerät aufgrund des Untergrunds im entscheidenden Moment eine andere Richtung einschlägt. In anderen Situationen versprang der Ball trotz eines leeren Tores. Unsere Mannschaft drückte bis zur Pause erfolglos auf den Führungstreffer, die Gastgeber verschanzten sich tief in der eigenen Hälfte und hofften darauf, erfolgreiche Konter fahren zu können.

Im zweiten Spielabschnitt zeichnete sich ein ähnliches Bild. In den letzten 10 Minuten warf unser Team alles nach vorne, unser Trainer Martin Fritz gab als taktische Anweisung die Dreierkette aus. Es dauerte bis zur 94. Minute, ehe der erlösende Treffer fiel: Dominik Seidel spielt über links in den Strafraum, wo der Ball auf kompliziertem Weg Yannic Trautwein findet. Dieser bleibt vor dem Tor eiskalt und schiebt den Ball mit der letzten Aktion ins Tor.

Wieder ein Spiel, in dem die Mannschaft Moral beweisen konnte und sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden gab. Das gewonnene Selbstvertrauen kann man nun im Derby am nächsten Sonntag einbringen, dann ist der TV Spöck zu Gast in Weingarten.

Zweite mit Arbeitssieg

Unsere Zweite traf am heutigen Sonntag auf die Reserve des ASV Hagsfeld. Ein Nachmittag, der mit sonnigem Wetter mild begann, entwickelte sich bis zum Abfiff zur stürmischen Schlammschlacht. Die äußeren Umstände waren dem Spielniveau nicht gerade zuträglich, mit sehr starkem Gegenwind wurden die Hagsfelder Bälle in der ersten Hälfte für unseren Keeper Thomas „Killer“ Wagner immer wieder gefährlich. Dennoch konnte sich unsere Mannschaft einige brandgefährliche Chancen herausspielen, allein das Glück fehlte und so blieb es beim 0:0 zur Pause. Das Führungstor fiel in der 57. Minute genauso kurios wie die Rahmenbedingungen am heutigen Tag waren: M. Reinschmidt konnte unser Team per direktem Eckballtor in Führung bringen. In der 86. Minute stand unser Torjäger „Merze Marv“ wieder einmal goldrichtig und erhöhte per Nachschuss zum wichtigen 2:0. Dies markierte den Endstand der Partie, ein wichtiger „Arbeitssieg“, welcher die nächsten drei Zähler auf das Punktekonto der Mannschaft spült.

Die 1b steht nun mit sechs Zählern „clear on top“ und freut sich auf die nächste Aufgabe: am nächsten Sonntag geht es zu Hause gegen die Reserve des TV Spöck.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*