Erste ohne Punkte in Auerbach

Am Sonntag ging es für unsere erste Mannschaft auf fremdem Platz gegen den TSV Auerbach. Unser Team startete gut ins Spiel und war aggressiv in den Zweikämpfen. Auerbach konnte ebenfalls Akzente setzen, indem sie mit guten Passstaffetten im Mittelfeld immer wieder schön kombinieren konnten. Schon in der zehnten Spielminute ging unser Team in Führung: nach einem Konter erzeilt Bastian Reiners das 1:0. Danach hat unsere Mannschaft das Spiel weitestgehend unter Kontrolle. In der 38. Minute missglückt ein Rückpass auf unseren Torwart André Striethorst, Pascal Pfeiffer bedankt sich und schiebt zum 1:1-Ausgleich ein. Dies war der Auslöser für eine Wende in der Partie. Das Team konnte anschließend nicht mehr an die Anfangsphase anknüpfen, wenngleich die Mannschaft weiterhin in den Zweikämpfen präsent war.

So nahmen die Dinge ihren Lauf: in einer unruhigen Phase sieht Timo Glaser nach hartem Einsteigen die rote Karte nach 40 Minuten.

In der zweiten Halbzeit erfolgte ein offener Schlagabtausch. Nach Standardsituation von Pascal Worg ist es Julian Jaizay, welcher unser Team – trotz Unterzahl – mit 1:2 in Führung bringt. Doch leider hielt die Führung nicht lange: nach langem Ball foult unser Kapitän Manuel Eifler den gegnerischen Stürmer im Strafraum, folglich wird auf Strafstoß entschieden, welchen Reuss zum erneuten Ausgleich einschiebt. Nach zwei „Comebacks“ der Gastgeber funktionierte an diesem Tag anscheinend alles: Wiederum Reuss kann mit einem Dropkick einen wunderschönen Treffer ins lange Eck markieren. In der Folge konnte unser Team leider kein Tor mehr erzielen, es bleibt beim 3:2 Endstand für die Hausherren.

Zweite trennt sich unentschieden

Für unsere Zweite Mannschaft ging es am Sonntag zum FC Südstern Karlsruhe. Mit einem Sieg hätte man den Aufstieg am eigenen Sportfest aus eigener Kraft schaffen können. Doch die Partie gestaltete sich schwierig: auf dem kleinen und tiefen Platz des FC Südstern fand ein hartes und zweikampfbetontes Spiel statt. Die Mannschaft tat sich schwer, ihre spielerische Stärke auszuspielen. Die Gastgeber gingen nach 20 Minuten in Führung, als Nusshardt nach langem Ball nicht gestoppt werden kann und den Ball ins linke Eck versenkt. Nur drei Minuten später bewies unsere Mannschaft allerdings zum erstem mal Moral: Niklas Gutberlet gleicht mit einem Heber zum 1:1 aus. Das Spiel ist nachfolgend geprägt von vielen nickligen Szenen und Unterbrechungen. Keine der beiden Mannschaften kann wirklich zwingende Torchancen herausspielen, geschweige denn spielerisch glänzen. Als unser Team alles nach vorne wirft, um die Partie zu gewinnen, kontert Südstern in der 80. Minute und trifft tatsächlich zum schmerzvollen 2:1. Danach Power-Play unseres Teams, immer wieder fliegt der Ball in den Strafraum der Heim-Elf. Im Getümmel nach einem Eckball ist es dann Johannes Niemesch, der den Ball per Seitfallzieher in der 93. Spielminute ins Tor befördert und zum 2:2 Endstand ausgleicht. Kein gutes, aber auch kein leichtes Spiel für unser Team. Das Team hat nun sechs Zähler Vorsprung bei drei verbleibenden Partien.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*