Kantersieg der Ersten im Kreispokal

In dieser Runde „reiste“ man am 19. August zum Lokalderby nach Staffort. Das Team wollte von Beginn an zeigen, wo der Hammer hängt und schnell in Führung gehen. Dies wurde auch optimal umgesetzt, denn nach einer Viertelstunde stand es bereits 0:3 nach Toren von Pascal Worg, Steffen Aulenbach und Marvin Schaum. Bis zur Halbzeit konnte man Ball und Gegner weiter laufen lassen und erspielte sich quasi Chancen im Minutentakt. Diese konnte von Steffen Aulenbach (2x) und Janik Busam in weitere Tore umgewandelt werden. 

Mit einem Halbzeitstand von 0:6 war die Partie vorzeitig entschieden. Man wollte allerdings auch in den zweiten 45 Minuten weiter Gas geben und die sich auftuenden Lücken und Räume nutzen. Die drückende Überlegenheit verdeutlichte sich durch weitere Tore von Janik Busam, Niklas Gutberlet (2x), Daniel Wörner (2x), Timo Glaser und David Kunzmann. So schraubte man das Ergebnis bis auf 0:13 in die Höhe und zeigte an diesem Tag kein Erbarmen mit dem Gegner. Glückwunsch an die Mannschaft für die gezeigte Leistung, die immer weiter machte und gierig nach Toren war.

Vorbereitungsspiel der Zweiten beim ATSV Kleinsteinbach

Zu einem Vorbereitungsspiel reiste die 1b am 18. August zu Ihrem Ex-Coach Marc Hornung. 

In der ersten Halbzeit wurde der Gegner klar dominiert und ein gutes Kombinationsspiel aufgezogen. Nach Toren von Marvin Merz sowie Mario Spajic (2x) stand es zur Halbzeit 0:3, wobei die Halbzeitführung durchaus hätte 2 bis 3 Tore höher ausfallen können. 

Nach der Pause wechselte Kleinsteinbach komplett durch und schickte die erste Mannschaft aufs Feld (A-Klasse). Unserem Team fiel es jetzt merklich schwerer, den Schalter von der ersten Halbzeit auf das jetzige Spielgeschehen umzulegen, da nun wesentlich weniger Zeit bei Ballannahme, -verarbeitung und Weitergabe war. Zusätzlich war Kleinsteinbach wesentlich präsenter in den Zweikämpfen. Nichtsdestotrotz hielt unsere Mannschaft gut mit und bat Paroli. Gegen Ende des Spiels, als die Kräfte etwas schwanden, kam der Gastgeber noch auf 2:3 heran. Mehr sollte allerdings nicht passieren und so gewann man schließlich verdient in einem guten Test.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*