Zweite kommt weiterhin nicht voran

Nach der Auswärtsniederlage in der Vorwoche gegen Busenbach II (1:2) empfing man am letzten Sonntag den Tabellenzweiten aus dem Pfinztal. 
Bereits in der Trainingswoche bereitete man sich akribisch auf die schwere Partie vor. Nach einigen Minuten Spielzeit war zu erkennen, dass man auch gegen diese Mannschaft fußballerisch mithalten kann und so entwickelte sich ein ansehnliches Fußballspiel mit leichter optischer Überlegenheit für unsere Farben. Nennenswerte Chancen blieben jedoch aus und so kassierte man nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr in der 25. Minute das 0:1.

Wie bereits in den vorherigen Spielen gezeigt behielt unsere Mannschaft jedoch die Nerven und zog weiterhin ihr Spiel nach vorne auf. So war es Samuel Fritscher vorbehalten, nur vier Minuten nach dem Rückstand den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich zu erzielen. Leider hielt die Freude nur kurz, denn nach einem individuellen Fehler unseres Keepers konnte der Gast in der 31. Spielminute wieder die Führung erzielen.

Nach dem Pausenpfiff blieb man lange Zeit blass und konnte den Gegner nicht zu Fehlern zwingen bzw. sich gute Torchancen herausspielen. Infolgedessen bekam man in der 64. Spielminute das vermeintlich vorentscheidende Tor zum 1:3. Danach wachte unsere Mannschaft jedoch auf, warf nun alles nach vorne und war nun das eindeutig bessere Team. Marvin Armbrust machte es zum Ende hin noch einmal spannend, als er in der 81. Minute auf 2:3 verkürzte.

Wir versuchten nun händeringend, den Ausgleich zu erzielen, doch zwei Minuten vor Schluss nutzte der Gast eine seiner Konterchancen eiskalt aus und traf zum nun feststehenden Sieg (2:4). Das sollte allerdings nicht der Schlusspunkt gewesen sein. In der Nachspielzeit bekam der Gast noch einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, welchen unser Rückkehrer im Tor, Thomas „Killer“ Wagner, verschuldete und der Gast somit mit 2:5 das Feld als Sieger verließ. 

Natürlich fiel diese Niederlage ein bis zwei Tore zu hoch aus, da unsere Mannschaft kein schlechtes Spiel gezeigt hat. Allerdings waren heute einfach zu viele individuelle Fehler der ausschlaggebende Punkt für die Heimniederlage.

Nächste Woche Sonntag hat man dann die Möglichkeit, gegen den SVK Beiertheim II die Karre aus dem Dreck zu ziehen und den Gegner in der Tabelle hinter sich zu lassen. Anpfiff in Beiertheim ist wie gehabt um 13.00 Uhr.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*