Auch Stupferich kann Siegeszug nicht stoppen

Wie im Vorfeld zu hören war, war die SG Stupferich gegen uns besonders motiviert, wollten sie doch nicht dreimal in einer Runde gegen die FVgg verlieren. Dementsprechend motiviert und auch hart gingen sie in die Partie.

Bei uns gab es ein Novum, hatten wir doch tatsächlich acht Mann auf der Ersatzbank, dies war den vielen angeschlagenen Spieler geschuldet. Unser Start gelang gut, gingen wir doch bereits in der 4. Minute mit 1:0 in Führung. Einen fatalen Fehlpass der SG erlief unser Sechser Jonas Wallenwein, er umkurvte den gegnerischen Torwart und schob den Ball souverän zum 1:0 ein.

Danach gab es viele kleine Fouls und beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Mitte der ersten Halbzeit trug Stupferich einen tollen Angriff über die Flügel nach vorne, von der Grundlinie wurde der Ball dann zurück gespielt und Kenny Klump traf zum 1:1. Dies war ärgerlich für uns, da wir den Ball vorher hätten klären können. Aber die Moral unserer Truppe ist unfassbar stark. Wir ließen uns von dem Ausgleich nicht stoppen und spielten weiterhin nach vorne.

In der 35. Minute wurden wir dafür auch belohnt: Toni Petricevic spielten einen genialen Pass über die Abwehr der Stupfericher und der seit Wochen in Bestform spielende David Kunzmann sprintete, legte den Ball am Keeper vorbei und schoss den Ball mit links ins leere Tor. Verdiente 2:1 Führung zur Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt wurde es dann ruppiger und es schlichen sich viele Fouls ein. Wir kontrollierten weiterhin das Spiel, Stupferich probierte alles, hatte aber keine 100%igen Chancen mehr.  Wir hätten unsere nun vorhandenen Freiräume besser nutzen können und das 3:1 erzielen können, leider ist dies nicht passiert und so musste man bis zur 95. Minute zittern, ehe die Schiedsrichterin das Spiel abpfiff.

Woche für Woche darf man hier das Gleiche schreiben: unsere Mannschaft zeigt tolle Leistungen, einen ganz tollen Charakter und will immer das aktuelle Spiel gewinnen. So lebt es Coach Markus Mauch mit dem Spielausschuss auch vor.

Wir haben nun noch ein Spiel gegen den in der Aufstiegsrunde sehr starken TV Spöck. Dieses Spiel findet am 4. Juni statt. Wir sind immer noch drei Punkte vor Durlach, die aber ein Spiel weniger haben, dazu das bessere Torverhältnis. Unser Ziel ist es, die beiden anstehenden Spiele ebenfalls zu gewinnen und dann schauen wir mal, was dabei herauskommt.

Eines dieser beiden Spiele ist am Mittwoch: das Pokalfinale gegen den ASV Durlach. Erneut stehen sich die beiden besten Mannschaften der Kreisliga im Finale gegenüber. Wir wollen aber in diesem Jahr der Sieger sein. Wir sind davon überzeugt, dass wir Durlach schlagen und den Pokal mit ins Waldstadion bringen und freuen uns über jeden Fan in Daxlanden, der Schwarzrot unterstützt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*