Klare Niederlage gegen Stupferich

Am Sonntag kam es zum Spitzenspiel der Kreisliga zwischen dem Tabellenzweiten Stupferich und der FVgg als Tabellendritten. Beide Mannschaften waren vor Spielbeginn punktgleich. 

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams gegenseitig, Torchancen waren Mangelware, es ging mit 0:0 in die Kabinen. Leider musste kurz nach der Pause Denso Spitalny verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Was dann ab der 50. Minute folgte, machte fast sprachlos. Unser Team lud die Gastgeber nahezu zum Toreschießen ein…

In der 50. Minute traf Demiral fast von der Torauslinie ins kurze Eck, danach sorgte Daum schnell für das 2:0. Nach einem Schuss von Pascal Worg ließ Stupferichs Torwart den Ball nach vorne abprallen und Nico Leibold vollstreckte den Abpraller zum 2:1. Da kam Hoffnung auf, aber: der Stupfericher Daum darf trotz zahlreicher Möglichkeiten, ihn zu stellen, auf das Tor zulaufen und abschließen – Tor. Auch Rouven Gondorf (inzwischen nicht mehr der Allerschnellste…) darf sich die Ecke aussuchen – Tor.

Wiederum keimte Hoffnung auf, als der eingewechselte Timo Gassanow mit einem schönen Schuss zum 2:4 traf. Aber auch danach machte Schwarzrot weitere Fehler und so kam Stupferich noch zum 5:2 und 6:2.

Sechs Gegentore in einer Halbzeit sind für eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen natürlich indiskutabel. Ein schwarzer Tag für die FVgg gegen einen nicht gerade übermächtigen Gegner. Die Mannschaft hat nun im Derby gegen Spöck die Möglichkeit zur Wiedergutmachung.

Kreisliga: SG Stupferich – FVgg I 6:2

Tore:

55. Minute 1:0 Demiral
62. Minute 2:0 Daum
64. Minute 2:1 Leibold
72. Minute 3:1 Daum
77. Minute 4:1 Gondorf
81. Minute 4:2 Gassanow
88. Minute 5:2 Daum
88. Minute 5:2 Daum
93. Minute 6:2 Bachmann

B-Klasse: FC Südstern Karlsruhe – FVgg II 3:2

Torschützen:
Schrimpf, Spajic

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*