Eindrucksvoller Sieg beim Tabellendritten FC Neureut

Am Sonntag spielten wir als Tabellenvierter beim Dritten FC Neureut. Von Anfang an war unserer Mannschaft anzusehen, dass wir die Derby-Pleite gegen Spöck wettmachen wollten. 

Obwohl einige Stammspieler wie Fischböck, Busam, Gassanow und Dittes fehlten, begann die Mannschaft hochkonzentriert und setzten die Vorgaben des Trainers hundertprozentig um. Die FVgg bestimmte von Anfang an das Tempo und den Gegner. Das Team spielte auf einem schwierigen Platz ansehnlichen Fußball und kombinierten sich gefährlich nach vorne. 

In der 22. Minute wurde dann Stürmer Nico Leibold steil geschickt, er überlief seinen Gegenspieler und schoss überlegt mit links zum 0:1 ein. Danach hatte Leibold noch eine hundertprozentige Chance, die jedoch vom gegnerischen Torhüter pariert wurde.

In der Folgezeit versuchte sich unser Top-Torjäger Pascal Worg mehrmals, aber das 0:2 wollte zunächst einfach nicht fallen. Eine ganz starke erste Hälfte unserer Mannschaft, aber leider stand es nur 0:1, was natürlich gefährlich war.

Auch in der zweiten Halbzeit spielten wir bis zur 70. Minute dominant weiter. Gute Chancen ließen wir weiter liegen. So musste man weiter zittern, da ab der 70. Minute Neureut mehr Druck machte. Wir lauerten auf Konter.

Gefährliche Chancen hatte dann Neureut aber nur eine richtige, wir dagegen konterten erfolgreich: in der 84. Minute wurde Pascal Worg steil geschickt, sein Gegner konnte ihn selbst mit Foul nicht stoppen und Pascal traf zum erlösenden 0:2.

Auch danach waren wir dem dritten Tor näher als Neureut dem ersten. Es blieb beim hochverdienten 2:0-Auswärtssieg. Eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung.

Einen großen Dank an dieser Stelle an Basty Reiners, der uns nun schon mehrmals ausgeholfen hat und in seinem jungen Alter ein Vorbild an Einsatz und Klasse ist. Danke Basty!

Kreisliga: FC Neureut – FVgg I 0:2

Tore:
22. Minute 0:1 Leibold
84. Minute 0:2 Worg

B-Klasse: SVK Beiertheim II – FVgg II 2:5

Torschützen:
2x Schrimpf, Breig, Spajic, Armbrust

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*