Tolle Moral beim Auswärtssieg in Malsch

Bereits vor dem Spiel musste unser Coach Marc Schön die krankheitsbedingten Absagen von Iljazi und Huber verkraften. 

Das Spiel begann mit Feldvorteilen für unser Team. Als jedoch in der 11. Minute eine Abseitsfalle nicht funktionierte, hatte Malsch leichtes Spiel und ging durch Omerovic 1:0 in Führung. Danach zog sich Malsch weit zurück, Schwarzrot übernahm wieder das Kommando, war allerdings nicht so gut im Spiel wie in der letzten Woche in Neureut. In der 44. Minute folgte ein zu kurzer Rückpass auf Keeper Felleisen, Pressschlag, Eckstoß für Malsch. Dieser flog an Freund und Feind vorbei und landete zum 2:0 im Tor. Wieder ein „viel zu billiges“ Gegentor.

In der zweiten Halbzeit, als nicht mehr viele mit etwas Zählbarem rechneten, zeigte die Mannschaft Moral und Qualität. Marco Wanderer kurbelte an, in der 60. Minute folgte die Belohnung: Youngster Marius Soltan wurde über den Flügel geschickt, schlug eine tolle Flanke, Torjäger Pascal Worg nahm den Ball Volley und traf schön zum 2:1. 

Die FVgg drückte nun, Malsch zog sich immer weiter zurück und hoffte nur noch auf Konter. In der 67. Minute folgte der Ausgleich: nach toller Flanke von Wanderer war es erneut unser Kapitän Pascal Worg, der zum 2:2 einköpfte. Pascal ist nicht als „Kopfballungeheuer“ bekannt, dieser Ball war aber Klasse eingenickt.

Weingarten wollte jetzt alle drei Punkte, musste aber auf die wenigen Konter von Malsch aufpassen. Als Mittelfeldmotor David Kunzmann aus kurzer Entfernung am Keeper scheiterte, hatten schon viele den Torschrei auf den Lippen. Genauso war es auch, als Marco Wanderer mit einem Freistoß an die Unterkante der Latte traf.

Aber der enorme Aufwand wurde doch noch belohnt: in der Nachspielzeit schlug Wanderer einen Freistoß in den Strafraum und Denso Spitalny hatte die große Chance zum Siegtreffer. Sein Torschuss wurde aber zur Vorlage und Nico Leibold machte das, was ein Stürmer machen muss: er traf zum 3:2-Siegtreffer.

Danach war Schluss. Bestimmt kein Spiel für schwache Nerven oder Menschen mit Bluthochdruck. Aber ein ganz toller Sieg unserer Jungs, die nach einem 0:2-Rückstand eine Riesen-Moral und eine sensationelle Einstellung zeigten und das Spiel noch drehten.

Kreisliga: FV Malsch – FVgg I 2:3

Tore:
11. Minute 1:0 Omerovic
44. Minute 2:0 Leibold (ET)
60. Minute 2:1 Worg
67. Minute 2:2 Worg
93. Minute 2:3 Leibold

B-Klasse: FVgg II – GSK Karlsruhe 6:2

Torschützen:
3x Spajic, Schrimpf, Soltan, Caprino

B-Klasse: Karlsruher SC II – FVgg II 2:1

Torschütze:
Caprino

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*