Mit einem Sieg in die Winterpause

Die Vorbereitung auf das Spiel in Forchheim wurden unter der Woche gestört, da Trainer Marc Schön sein Amt Tür Verfügung stellte. Die sportliche Leitung um Michael Gülcher gab daher dem verletzten Spieler Tim Fischböck das Vertrauen, die Mannschaft am Donnerstag zu trainieren und am Sonntag zu coachen. Tim wurde von Janik Busam unterstützt, der ebenfalls verletzt nicht spielen konnte.

Wir wussten von Anfang an um die aktuell starke Form der Sportis, die vier der letzten fünf Spiele gewannen.

Mit Spielbeginn übernahmen wir das Kommando und waren spielbestimmend. Ein Tor fiel aber leider nicht. Ab der 35. Minute hatten plötzlich auch die Gastgeber Chancen, als wir nicht mehr so aufmerksam waren. In der 41. Minuten belohnten wir uns aber doch, als eine tolle Kombination zu Nico Leibold kam und dieser entschlossen zum verdienten 1:0 traf. 

Tim Fischböck fand dann in der Halbzeit die passenden Worte und Schwarzrot spielte dominant weiter. So war es mehr als verdient, als David Kunzmann von außen eine tolle Flanke schlug und Nico Leibold mit dem Kopf seinen zweiten Treffer markierte. Als alle mit dem 3:0 rechneten, machte der Schiedsrichter die Partie wieder spannend: es gab Elfmeter für Forchheim, als ein Spieler über Keeper Felleisen abhob. So kamen die Gäste nochmals ran. Aber an diesem Tag zeigte unsere Elf einfach ihre Klasse: in der 80. Minute wurde vorne wieder gezaubert und der Ball landete beim freistehenden Kunzmann, dieser blieb eiskalt und traf zum verdienten 3:1-Auswärtssieg.

Eine tolle Leistung zum Rundenende. Jetzt geht es in die verdiente Winterpause, ehe Mitte Januar der Trainingsbetrieb wieder startet.  

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*